Integrationshelfer/in

Im Zuge der Inklusionsbemühungen eingesetzte Integrationshelfer in Kitas, Schulen und der Hortbetreuung erwerben in diesem Kurs grundlegende pädagogische und methodische Kompetenzen für die Betreuung der Kinder. Sie beschäftigen
sich mit der Bildungskonzeption in MV sowie den rechtlichen Grundlagen ihrer Arbeit.

Termine:  Vollzeitkurs 06.07. – 31.07.2020

mehr …Integrationshelfer/in

Hinfallen, aufstehen, Krone richten, weitergehen – Was kann Kindern helfen, seelische Widerstandskraft zu entwickeln?

Nicht jedes Kind hat optimale Lebensbedingungen. Das Leben von Kindern und Erziehenden kann oft widrigen Umständen ausgesetzt sein. Wie ist es möglich, trotz oder gerade wegen dieser Umstände ein subjektives Wohlbefinden und Lebenszufriedenheit zu entwickeln und zu bewahren?

Termin:  19. und 26. August 2020, jeweils 17.30 – 20.00 Uhr

mehr …Hinfallen, aufstehen, Krone richten, weitergehen – Was kann Kindern helfen, seelische Widerstandskraft zu entwickeln?

Kinder suchtbelasteter Eltern und Familien

In der täglichen Arbeit haben pädagogische Mitarbeiter es auch mit Kindern zu tun, deren Eltern in ihrem Konsumverhalten mit Suchtpotential einen primären Lebensinhalt finden. Dieses Verhalten ist sowohl für sie selbst als auch für die Kinder problematisch. In diesem Workshop soll es darum gehen, wie der Zugang zu diesen Familien gefunden, gestaltet und erhalten werden kann.

Termin:  28. Oktober 2020, 17.30 bis 20.30 Uhr

mehr …Kinder suchtbelasteter Eltern und Familien

Teilleistungsschwächen und Teilleistungsstörungen (Workshop Abstract)

Ein für Eltern wie Fachleute zwiespältiges Phänomen stellen Teilleistungsschwächen und Teilleistungsstörungen dar. Sie treten bei „normalen“, unter guten Umständen heranwachsenden Kindern ohne erkennbare Ursache auf und werden im Vorschulalter an kleinen „Aussetzern“, in der Schule an schlechten Noten erkennbar.

Termin:  29. August 2020, 08.30 bis 13.30 Uhr

mehr …Teilleistungsschwächen und Teilleistungsstörungen (Workshop Abstract)

Auf sich achten – Psychohygiene für pädagogische Praktiker und Fachkräfte

Was wir mit uns selbst und unseren Mitmenschen täglich erleben, bringt viel Schönes, manchmal aber auch weniger Schönes mit sich – Druck, Stress, Frust, Negativgefühle, wie Wut, Angst, Neid, Ohnmacht. In der Regel verfügt jeder Mensch über seine persönlichen Mittel und Wege, um solche Situationen und Zustände zu bewältigen und sich mit sich selbst und mit seinem Umfeld wohl zu fühlen. Diese Mittel und Wege, das eigene seelische Wohlergehen zu bewahren, werden unter dem Begriff der Psychohygiene gefasst.

Termin:  12. September 2020, 08.30 bis 13.30 Uhr

mehr …Auf sich achten – Psychohygiene für pädagogische Praktiker und Fachkräfte

Kindlicher Umgang mit Trauer und Angst

Trauer und Angst – zwei starke Gefühle mit denen wir Menschen den Umgang lernen und entwickeln müssen. Eine Regulation von Gefühlen ist aber nur dann möglich, wenn wir diese kennen, sie einordnen können und die Erfahrung gemacht haben, dass es bereits gelungen ist damit umzugehen und Erleichterung zu finden. Die Erfahrung nicht ausgeliefert sein zu müssen, sondern aktiv am Prozess der Erleichterung teilnehmen zu können – unabhängig vom Alter.

Termin:  23. September 2020, 17.30 bis 20.30 Uhr

mehr …Kindlicher Umgang mit Trauer und Angst

Jedes Kind ist einmalig – der Wert der Persönlichkeit!

Das Bewusstsein von Einmaligkeit stärkt die Persönlichkeit! wie kann ich als Erzieher/in Kinder in ihrer Einzigartigkeit wahrnehmen und diese fördern?

Termin:  14.10.2020, 17.30 bis 20.45 Uhr

mehr …Jedes Kind ist einmalig – der Wert der Persönlichkeit!

Wir müssen da mal reden! Elterngespräche zu sensiblen Themen

Immer wieder zeigt es sich: Kinder verhalten sich in der Tagespflege/Kita anders als bei den Eltern. Sie scheinen grundlegendste Dinge „vergessen“ zu haben, entwickeln plötzlich schlechte Laune, wollen sich nicht von Ihnen trennen….In diesem Seminar geht es darum, weshalb das passiert und wie man professionell feinfühlig darauf reagiert. Wie kann ich heikle Themen, wie Selbstständigkeit, Benutzung von Töpfchen oder Toilette, Umgang mit körperlicher Kraft, gezeigte Gefühle etc., mit den Eltern besprechen?

Termin:  29. April 2020, 17.30 bis 20.30 Uhr

mehr …Wir müssen da mal reden! Elterngespräche zu sensiblen Themen

Das ist mein siara hamara (rotes Auto)! – Doppelte Sprache, doppelte Kultur – doppelte Benachteiligung

Zukunftsaufgabe Flüchtlingskinder

Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund stellen unser Bildungssystem seit Jahrzehnten vor große Herausforderungen. Ihre wachsende Zahl im Zuge des Flüchtlingszuzugs lässt auch die Herausforderungen weiter anwachsen. Der Workshop gibt einen Überblick über aktuelle Ansätze der Migrationspädagogik, eine Einführung in Deutsch als Fremdsprache sowie Einblick in die Sprachförderung von Migrantenkindern. Es besteht die Möglichkeit zur Diskussion konkreter Praxisfälle.

Termin:  07. November 2020, 08.30 bis 13.30 Uhr

mehr …Das ist mein siara hamara (rotes Auto)! – Doppelte Sprache, doppelte Kultur – doppelte Benachteiligung

Singen-Tanzen-Musizieren mit Kindern von 1 bis 3 Jahren

Kinder lieben Kinderlieder- alte und neue, aber sie mögen auch poppige Rhythmen, bewegen sich zur Musik und wollen selbst aktiv werden. Unsere Weiterbildung gibt Ihnen Anregungen zur Förderung der Kinder sowie zur gezielten Einführung neuer Lieder in Kombination mit Tanz/Bewegung und Instrumentenspiel.

18. und 25. November 2019; 18:00 bis 20:30 Uhr

mehr …Singen-Tanzen-Musizieren mit Kindern von 1 bis 3 Jahren