Wir beraten Sie zur Bildungsprämie

Sie wollen sich weiterbilden, aber es fehlt Ihnen an finanzieller Unterstützung? Das  Bundesprogramm zur Bildungsprämie richtet sich weiter an Erwerbstätige mit geringem Einkommen. Seit 1. Juli 2017 können mehr Menschen in den Genuss dieser finanzieller Unterstützung kommen.

weiter lesen

Bildungsscheck

Damit mehr Unternehmen das Thema Weiterbildung ihrer Beschäftigten als Chance für die Zukunft begreifen, bietet das Land M-V mit dem Bildungsscheck im Rahmen der „Richtlinie zur Förderung der Kompetenzentwicklung in Unternehmen“ konkrete Unterstützung an. Das Land M-V übernimmt bis zu 75% der Kursgebühren (maximal 500,00 Euro pro Bildungsscheck und Weiterbildungsmaßnahme). Der Besuch berufsspezifischer Seminare ist ebenso möglich wie die Anmeldung zu Sprach- oder Computerkursen, sofern sie einen beruflichen Bezug haben. Auch Weiterbildungen im Bereich von Schlüsselqualifikationen sowie Lern- und Arbeitstechniken können gefördert werden. Um Unternehmen die Möglichkeit zu bieten, die betriebliche Weiterbildung möglichst passgenau auf die individuellen Bedarfe abzustimmen, ist die Förderung von unternehmensinternen Seminaren möglich. Wir beraten Sie gerne im Einzelfall.

Bildungsprämie

Bildungshungrig? Das Bundesministerium für Bildung unterstützt Weiterbildungsteilnehmer mit einem Prämiengutschein in Höhe von 50% der Lehrgangskosten, maximal bis 500,00 Euro pro Jahr und der dazugehörigen kostenlosen Beratung in unserer Beratungsstelle im Haus der Wirtschaft Bildungszentrum Stralsund.

weiter lesen

Förderung durch Arbeitgeber

Als Arbeitnehmer/in kann ich den Vorgesetzten fragen, ob das Unternehmen eine berufsbezogene Weiterbildung ganz oder teilweise finanziert oder mit einem Darlehen Unterstützung gewährt. Schließlich profitiert von der beruflichen Weiterbildung meist auch der Arbeitgeber und ist deshalb bereit, das Engagement des/der Mitarbeiters/in zu honorieren.

weiter lesen

Weiterbildungsstipendium

Wer seine Berufsausbildung besonders erfolgreich abschließen konnte, kann sich bei der weiteren beruflichen Qualifizierung durch ein Weiterbildungsstipendium unterstützen lassen. Das Stipendium fördert Lehrgänge und fachübergreifende Weiterbildungen und richtet sich damit an engagierte Fachkräfte unter 25 Jahren. Bis zu drei Jahre sind Elternzeit oder Freiwilligendienste anrechenbar. Dabei sind auch Arbeitslose und Selbständige förderfähig.

weiter lesen