Frühkindlicher Autismus

Frühkindlicher Autismus (Infantiler Autismus, Kanner-Syndrom) ist eine ausgeprägte Form von Autismus und schon im frühesten Säuglingsalter erkennbar. Auffällige Kennzeichen sind das Ausbleiben „normaler“ Kontaktaufnahme zu Bezugspersonen (kein Blickkontakt, Ablehnung von Körperkontakt); Interesse an Dingen statt Personen bis hin zur Fixierung; extrem ausgeprägte Bedürfnisse nach Ordnung, Ritualen, Regelmäßigkeiten; stereotyp repetitive Verhaltensweisen; Reizfilterschwächen; verzögerte und auffällige Sprachentwicklung; ausgeprägte Ängste, oft verknüpft mit Intelligenzminderung.

Zwei unterschiedliche Formen des frühkindlichen Autismus werden unterschieden: Personen mit niedrig funktionalem Autismus, gekennzeichnet durch Intelligenzminderung sowie Personen mit hoch funktionalem Autismus und durchschnittlicher bis überdurchschnittlicher Intelligenz.

Unser Workshop informiert über den aktuellen Stand der (Er-)Forschung dieses Autismus-Bildes und zeigt auf, wie Eltern und Angehörige sowie pädagogische oder andere Bezugspersonen sensibel und angemessen mit betroffenen Kindern umgehen können.

Termin:  10.04.2021, 08:30 bis 13:30 Uhr

mehr …