Teilezurichter

Der Ausbildungsberuf Teilezurichter/in wurde 2013 durch die Fachkraft Metalltechnik ersetzt. Insgesamt wurden elf sogenannte „Altberufe“ aus der Berufsgruppe Metall aufgehoben, u.a. Drahtwarenmacher/in, Drahtzieher/in, Federmacher/in, Fräser/in, Gerätezusammensetzer/in, Kabeljungwerker/in, Maschinenzusammensetzer/in, Metallschleifer/in, Revolverdreher/in, Schleifer/in sowie der Teilezurichter/in. Die Ausbildung zum Teilezurichter/zur Teilezurichterin wurde von der Ausbildung zur Fachkraft für Metalltechnik mit den Fachrichtungen Konstruktionstechnik, Montagetechnik bzw. Umform- und Drahttechnik abgelöst.

Deutsch als Fachsprache

Mit dem Modul Deutsch als Fachsprache soll es Teilnehmern von Aktivierungs-, Orientierungs- und modularen Trainingsmaßnahmen mit Migrationshintergrund ermöglicht werden, sich berufstypische Begriffe und Redewendungen anzueignen, um auf dem Arbeitsmarkt, vor allem in Hotel und Gastronomie, besser Fuß fassen zu können.

Start individuell

mehr …Deutsch als Fachsprache

Ansturm auf kostenloses Figurentheater

Die Räume des Leseclubs im Haus der Wirtschaft Bildungszentrum Stralsund (HdW) sind großzügig, doch am Freitag den 10.11.2017 war gerade einmal der größte Tagungsraum dem Andrang der Schulkinder aus dem Einzugsgebiet gewachsen: Über 60 Kinder aus dem Stadtgebiet Grünhufe und eine große Anzahl von Eltern folgten gebannt dem musikalischen Märchenstück Peter und der Wolf von und mit Birgit Schuster, bekannt als Schnuppe-Figurentheater.

mehr …Ansturm auf kostenloses Figurentheater

Umschulung

Die Umschulung ist ein geeigneter Weg, wenn der bisherige Beruf nicht mehr ausgeübt werden kann. Das kann gesundheitlich zum Beispiel durch eine Berufskrankheit bedingt sein oder durch eine veränderte Nachfragestruktur am Arbeitsmarkt sinnvoll sein. Eine Umschulung führt zu einem anerkannten Berufsabschluss durch Ablegen einer Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK-Berufsabschluss) oder vor der Handwerkskammer (Gesellenbrief). Dank Kenntnissen aus der bisherigen Berufstätigkeit oder anderen Ausbildungen kann die Dauer einer Umschulung die einer regulären Ausbildung unterschreiten. Neben der betrieblichen Umschulung bieten regionale Bildungsdienstleister überbetriebliche Umschulungen an, die bei Vorliegen der Voraussetzungen mittels Bildungsgutschein durch die Arbeitsagentur oder das Jobcenter gefördert werden können. Im Haus der Wirtschaft Bildungszentrum Stralsund werden Umschulungen bzw. vorangehende Beratungen vorrangig für den touristischen Bereich durchgeführt. Dabei übernimmt der Bildungsträger die Funktion des Ausbildungsbetriebes. Die Beschäftigungsmöglichkeiten sind zum Beispiel für Köche/-innen nach einer Ausbildung in der Ausbildungsküche in Stralsund und Rügen sehr gut.

Umschulung Koch/Köchin Stralsund