Kindlicher Umgang mit Trauer und Angst

Trauer und Angst – zwei starke Gefühle mit denen wir Menschen den Umgang lernen und entwickeln müssen. Eine Regulation von Gefühlen ist aber nur dann möglich, wenn wir diese kennen, sie einordnen können und die Erfahrung gemacht haben, dass es bereits gelungen ist damit umzugehen und Erleichterung zu finden. Die Erfahrung nicht ausgeliefert sein zu müssen, sondern aktiv am Prozess der Erleichterung teilnehmen zu können – unabhängig vom Alter.

Termin:  23. September 2020, 17.30 bis 20.30 Uhr

Trauer und Angst – zwei Gefühle, die zum Alltag von Kindern gehören. Sie brauchen die Unterstützung ihrer Bezugspersonen – auch dann, wenn sie als Kinder eine andere Art haben mit diesen Gefühlen umzugehen als wir Erwachsenen. Um genau diese Balance soll es in diesem Workshop gehen.

Entspricht Modul 3.2. des Fortbildungskonzeptes

Referentin: Frau Tabea Rath, Dipl.Sozialpädagogin, ProFamilia


Kursdetails

Zielgruppe:
Erzieher/innen, Kindertagespflegepersonen, Integrationshelfer/innen, pädagogische Fachkräfte.
keine besonderen Voraussetzungen
Kursdauer:
4 Unterrichtsstunden
Teilnahmegebühr:
€ 35,  pro Teilnehmer

Lehrmethoden

Referentenvortrag, Diskussion, Erfahrungsaustausch

Ihre Ansprechpartnerin

Dr. Heike Zielske
Fon: 03831 477 360
heike.zielske@hdw-bildungszentrum.de