Kinder suchtbelasteter Eltern und Familien

In der täglichen Arbeit haben pädagogische Mitarbeiter es auch mit Kindern zu tun, deren Eltern in ihrem Konsumverhalten mit Suchtpotential einen primären Lebensinhalt finden. Dieses Verhalten ist sowohl für sie selbst als auch für die Kinder problematisch. In diesem Workshop soll es darum gehen, wie der Zugang zu diesen Familien gefunden, gestaltet und erhalten werden kann.

Termin:  29. April 2020, 17.30 bis 20.30 Uhr

Für diese Kinder ist ein stabiles Miteinander mit anderen, externen Bezugspersonen besonders wichtig. Dabei wird es um äußere Bedingungen gehen, die sowohl für die Eltern als auch die Kinder hilfreich sind, als auch um Ihre innere, professionelle Grundhaltung, die als Voraussetzung unverzichtbar ist.

Entspricht Modul 3.2. des Fortbildungskonzeptes

Referentin: Frau Tabea Rath, Dipl.Sozialpädagogin, ProFamilia


Kursdetails

Zielgruppe:
Erzieher/innen, Kindertagespflegepersonen, Integrationshelfer/innen, pädagogische Fachkräfte.
keine besonderen Voraussetzungen
Kursdauer:
4 Unterrichtsstunden
Teilnahmegebühr:
€ 35,  pro Teilnehmer

Lehrmethoden

Referentenvortrag, Diskussion, Erfahrungsaustausch

Ihre Ansprechpartnerin

Dr. Heike Zielske
Fon: 03831 477 360
heike.zielske@hdw-bildungszentrum.de