Führungswechsel im Haus der Wirtschaft

Die Leitung des gemeinnützigen Haus der Wirtschaft Bildungszentrum (HdW) hat der Stralsunder Henri Wegner ab 01.10.2018 übernommen. Henri Wegner war zuletzt für eine Niederlassung eines anderen Bildungsträgers verantwortlich. Mit 17 Festangestellten will Wegner ganz nah am Bedarf kleineren und mittleren Unternehmen individuelle Angebote unterbreiten und zugleich durch IHK-Abschlüsse den Berufstätigen Aufstiegsmöglichkeiten bieten.

Erfolgreiches Projekt auch im Schuljahr 2017/2018

Auch im Schuljahr 2017/2018 haben wir gemeinsam mit Schülern und Schülerinnen der regionalen Schule Hermann Burmeister im Rahmen des Programmes „Schule Plus“ ein Projekt zum Thema „Lecker und schnell- Rezept des Monats“ durchgeführt.

mehr …Erfolgreiches Projekt auch im Schuljahr 2017/2018

Aktuell

Hier finden Sie unsere aktuellen Termine zum Thema „Ernährung und Genuss“:

17.10.2018
Der wilde Kürbis – Variationen Kürbis und Wild
14.11.2018
Regionaler Kochkurs
jeweils von 18.00 – 21.00 Uhr

Rückfragen/Anmeldung unter 03831 477 344.

6. Informationstag Pflege am 07.11.2018

Der 6. Informationstag „Pflege“ findet am 07.11.2018 statt. In Kooperation mit dem lokalen Bündnis für Familie der Hansestadt Stralsund beschäftigt sich der einrichtungsübergreifende Fachtag in diesem Jahr neben den gesetzlichen Veränderungen auch mit der Pflege von Kindern. Im Anschluss an die Vorträge  präsentieren sich Pflegeunternehmen, Betreuungseinrichtungen und pflegenahe Dienstleistungen und beantworten alle Fragen zum Thema. Das detaillierte Programm finden Sie hier .

mehr …6. Informationstag Pflege am 07.11.2018

Medienfreigabe/Einver-ständniserklärung

mehr …Medienfreigabe/Einver-ständniserklärung

Integrationshelfer/in

Im Zuge der Inklusionsbemühungen eingesetzte Integrationshelfer in Kitas, Schulen und der Hortbetreuung erwerben in diesem Kurs grundlegende pädagogische und methodische Kompetenzen für die Betreuung der Kinder. Sie beschäftigen
sich mit der Bildungskonzeption in MV sowie den rechtlichen Grundlagen ihrer Arbeit.

Termine: berufsbegleitend vom 06.11.2018 – 23.05.2019 (Di & Do 17:30-20:45 Uhr), Vollzeitkurs 01.07.2019 – 26.07.2019

mehr …Integrationshelfer/in

Industriemeister/in (IHK) Elektrotechnik

Industriemeister/innen (IHK) in der Fachrichtung Metall übernehmen verantwortungsvolle Fach- und Führungsaufgaben in allen betrieblichen Funktionsbereichen der Elektroindustrie oder verwandter Branchen.  Teilnehmer/innen profitieren vom neuen Aufstiegs-BAföG.

Starttermin März 2018, berufsbegleitend, Einstieg noch bis Mitte Mai möglich

mehr …Industriemeister/in (IHK) Elektrotechnik

Fachwirte IHK

Der Abschluss als Fachwirt (IHK) gilt als gleichwertig zum akademischen Bachelor einer Hochschule. Voraussetzung sind Berufsabschluss und -erfahrung. Es warten neue, spannende Aufgaben mit mehr Gestaltungsmöglichkeiten, Verantwortung und besseren Verdienstchancen und zudem gilt der Abschluss als allgemeine Hochschulzugangsberechtigung für Europa.
Angehende Fachwirte profitieren seit August 2016 unkompliziert vom verbesserten Meister-BAföG, dem Aufstiegs-BAföG. Wir helfen beim Antrag. Im Haus der Wirtschaft Bildungszentrum können Sie sich für den Immobilienfachwirt, den Handelsfachwirt und den Wirtschaftsfachwirt anmelden.

Lokales Bündnis für Familie der Hansestadt Stralsund

 

Stralsund ist nicht nur ein beliebtes Reiseziel, sondern auch eine attraktive familienfreundliche Stadt. Das Lokale Bündnis für Familie der Hansestadt Stralsund, in dem sich auch das Haus der Wirtschaft Bildungszentrum engagiert, möchte die Rahmenbedingungen für ein generationsübergreifendes Miteinander nachhaltig verbessern. Durch zahlreiche Projekte, Aktionen und Veranstaltungen (zum Beispiel der Informationstag Pflege) werden familienfreundliche Strukturen gestärkt und verbessert.  Ziel ist, dass sich berufliche und private Bedürfnisse von Familien gut miteinander verbinden lassen, damit sich die Familien in Stralsund wohl fühlen.

Lokales Bündnis auf der Webseite der Hansestadt Stralsund

 

Ausbildereignung

Dass bei einem Ausbilder oder einer Ausbilderin die persönliche oder fachliche Eignung vorliegen müssen, regelt das Berufsbildungsgesetz (BBiG) im § 28: Auszubildende darf demzufolge nur einstellen, wer persönlich geeignet ist. Auszubildende darf nur ausbilden, wer persönlich und fachlich geeignet ist. Wer fachlich nicht geeignet ist oder wer nicht selbst ausbildet, darf Auszubildende nur dann einstellen, wenn er persönlich und fachlich geeignete Ausbilder oder Ausbilderinnen bestellt, die die Ausbildungsinhalte in der Ausbildungsstätte unmittelbar, verantwortlich und in wesentlichem Umfang vermitteln. Unter der Verantwortung des Ausbilders oder der Ausbilderin kann bei der Berufsausbildung mitwirken, wer selbst nicht Ausbilder oder Ausbilderin ist, aber abweichend von den besonderen Voraussetzungen des § 30 die für die Vermittlung von Ausbildungsinhalten erforderlichen beruflichen Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten besitzt und persönlich geeignet ist. Maßgeblich ist dann die Ausbildereignungs-Verordnung.

Bei der zuständigen IHK helfen die Ausbildungsberater/innen weiter. Erste Informationen finden sich auf der Webseite der IHK Rostock. IHK-Bildungspartner, wie das Haus der Wirtschaft Bildungszentrum in Stralsund, unterstützen durch sogenannte AEVO-Kurse, die Ausbildung der Ausbilder.