Asperger-Autismus

Asperger-Autisten weisen im Gegensatz zu den meisten anderen Bildern im Autismus-Spektrum überdurchschnittliche Intelligenz sowie kognitive und kreative Sonderbegabungen auf. Doch auch bei ihnen gibt es typisch autistische Kontakt- und Interaktionsbesonderheiten: Trotz normaler Entwicklung der Lautsprache sind sie nicht zu nonverbaler Kommunikation fähig und können daher nicht angemessen auf sie reagieren. Sind Lehrer und Mitschüler nicht über den Asperger-Status betroffener Kinder informiert, führt dies im Schulalltag zu Missverständnissen und infolgedessen zu Ausgrenzung.

Asperger-Autisten können aufgrund ihrer Befähigungen beruflich Außerordentliches leisten. Daher geht es auch um die Fragen: Wie können Kinder mit Asperger-Autismus erkannt und gefördert werden? Welche Möglichkeiten der Beschulung gibt es, welche Freizeit- und Feriengestaltungen können ihnen nahegebracht werden? Wie werden sie dazu bewegt, sich soweit wie möglich in die Gesellschaft einzugliedern?

Termin:  08.05.2021, 08:30 bis 13:30 Uhr

Unser Workshop informiert über das Bild des Asperger-Autismus, über Möglichkeiten der Diagnostik und der Aufklärung des Umfeldes dieser Kinder. Er gibt Anregungen zum besseren Verständnis und Umgang mit dieser Lebensform. Der Workshop bietet Ihnen außerdem den persönlichen Austausch und die Möglichkeit der Vernetzung.

Entspricht Modul 1.4 des Fortbildungskonzeptes

Referent: Herr Dr. Fritzsche; Dipl. Pädagoge


Kursdetails

Zielgruppe:
Erzieher/innen, Kindertagespflegepersonen, Integrationshelfer/innen, pädagogische Fachkräfte.
keine besonderen Voraussetzungen
Kursdauer:
6 Unterrichtsstunden
Teilnahmegebühr:
€ 45,  pro Teilnehmer/in inkl. Getränke

Lehrmethoden

Referentenvortrag, Diskussion, Erfahrungsaustausch

Ihre Ansprechpartnerin

Dr. Heike Zielske
Fon: 03831 477 360
heike.zielske@hdw-bildungszentrum.de