Beratung zur verbesserten Bildungsprämie

Es sind gute Nachrichten für alle Weiterbildungs-Interessierten aus der Region Vorpommern-Rügen. So lässt sich die Neuregelung der Förderkonditionen für die Bildungsprämie zusammenfassen. Grundsätzlich richtet sich das zugleich bis 2020 verlängerte Bundesprogramm weiter an Erwerbstätige mit geringem Einkommen. Seit 1. Juli 2017 können mehr Menschen in den Genuss dieser finanzieller Unterstützung kommen.
So wurde die bisherige Altersbeschränkung aufgehoben und selbst Rentner, die noch 15 Stunden oder mehr arbeiten, können die Bildungsprämie beantragen. Die Bildungsprämie kann zukünftig jährlich beantragt werden. Inhaltlich zusammengehörige Weiterbildungsaktivitäten können gebündelt gefördert werden. Zur passenden beruflichen Weiterbildung und zur erfolgreichen Beantragung der 50%igen Förderung der Kurskosten berät die Beratungsstelle Bildungsprämie im Haus der Wirtschaft in Stralsund.

2017-07-07_final_BiP_Richtlinienanderung_Washatsichgeaendert