Die Entwicklung des Denkens von der Pubertät ins junge Erwachsenenalter

Die Theorie der kognitiven Entwicklung und ihre Anwendung im Alltag von Bildung und Erziehung werden betrachtet. Sie erhalten wertvolle Hinweise zur Förderung der Entwicklung in der Altersgruppe.

Termin 17. Juni 2017, 08:30 bis 13:30 Uhr

Die kognitiven Fähigkeiten eines Menschen erreichen mit der Pubertät eine besonders sensible und für das weitere Leben prägende Phase. Hier stellen sich die Weichen für die ausgereiften spezifischen Fähigkeiten eines Menschen, die seinen persönlichen und beruflichen Lebensweg entscheidend beeinflussen. Im jungen Erwachsenenalter (ab dem 18. Lebensjahr) sollten diese Fähigkeiten weitgehend ausgebildet sein und möglichst ungehindert „zum Einsatz“ kommen können.
Der Kurs zeichnet auf der Grundlage der Entwicklungstheorie von Jean Piaget (1896-1980) den Entwicklungsverlauf wichtiger kognitiver Fähigkeiten in logischer Reihenfolge nach. Auf dieser Grundlage werden praktische Maßnahmen vorgestellt und diskutiert, die diese Entwicklung fördern und mögliche Entwicklungshindernisse abbauen können.


Kursdetails

Zielgruppe:
Mitarbeiter/innen pädagogischer Einrichtungen, Ausbilder und interessierte Personen.
keine besonderen Voraussetzungen
Kursdauer:
6 Unterrichtsstunden
Teilnahmegebühr:
€ 40,  pro Teilnehmer/in

Lehrmethoden

Referentenvortrag, Diskussion, Erfahrungsaustausch

Ihre Ansprechpartnerin

Dr. Heike Zielske
Fon: 03831 477 360
heike.zielske@hdw-bildungszentrum.de