Spezieller Integrationskurs für Zweitschriftlerner

Geflüchteten werden auch in Stralsund kostenlose Deutschkurse angeboten. Kursträger wie das Haus der Wirtschaft Bildungszentrum verfügen dafür über eine Zulassung vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF). Die letzten Monate zeigen vor allem die Schwierigkeiten von Migranten aus dem arabischen Raum, die noch keine Fremdsprache mit unserem, dem lateinischen Schriftsystem gelernt haben.

Info in arabischer Sprache als Pdf: zweitschriftlernerkurs_info in arabisch

nächster Starttermin 11. September 2017

Bisher wurde diese Gruppe meist in einen Alphabetisierungskurs eingestuft. Dabei verfügen sie bereits über Lese- und Schreibkompetenz in ihrer jeweiligen Erstsprache, also in einem anderen Schriftsystem. Sie können Schul- oder Berufsabschlüsse nachweisen und besuchen sie einen Alphabetisierungskurs, verlieren sie viel Zeit. Steigen sie hingegen direkt in einen üblichen Allgemeinen Integrationskurs ein, ist es für die Zweitschriftlernenden schwierig mitzuhalten. Insbesondere der schriftliche Teil der B1-Prüfung ist später kaum zu schaffen.

Deshalb startet erstmals im HdW ein speziell auf den Bedarf von Zweitschriftlernenden ohne Alphabetisierungsbedarf zugeschnittener Integrationskurs. Er umfasst 900 Unterrichtsstunden, also 300 mehr als ein Allgemeiner Integrationskurs. Zuerst wird das lateinische Alphabet in Wort und Schrift erlernt, bevor die Teilnehmenden dann über A1/A2 zum Niveau B1 mit telc-Abschlusstest geführt werden. Im Vorfeld werden die Interessenten eingestuft und und erfahren auch Starttermine anderer Integrations- und Alphabetisierungskurse in und um Stralsund.

Das Haus der Wirtschaft Bildungszentrum ist ein vom BAMF anerkannter Integrationskursträger und Mitglied der Integrationskursträgergemeinschaft.

Nach dem Kurs sollen sich die Teilnehmer in Alltagssituationen gut auf Deutsch verständigen können und bereit für die berufliche Qualifizierung sein. Vorbereitet wird auf die Sprachprüfung zum Niveau B1. Die Sprachlehrer sind erfahren im Unterrichten von Deutsch für Ausländer und vom BAMF zugelassen.

Für Teilnehmer, die das lateinische Alphabet bereits beherrschen, empfiehlt sich ein allgemeiner Integrationskurs.

Eine Anmeldung kann laufend erfolgen. Mitzubringen sind die Berechtigung bzw. Verpflichtungserklärung des Jobcenters sowie Ausweis bzw. Aufenthaltskarte/Aufenthaltstitel. Die Starttermine der Sprachkurse für Asylbewerber und der einzelnen Kursmodule werden gemeinsam mit anderen Integrationskursträgern in Stralsund und im Landkreis Vorpommern-Rügen abgestimmt.

Wir gestalten für Flüchtlinge auch den Weg in Arbeit, vor allem in gewerbliche Berufe (Metall, Elektro, Schweißen, Maritime Wirtschaft) und in Hotel und Gastronomie. Auch nach Ende des Integrationskurses begleiten wir Migranten/innen auf dem Weg in Arbeit.