Bildungsgutschein

Die Bundesagentur für Arbeit und das Kommunale Jobcenter Vorpommern-Rügen unterstützen Arbeitssuchende bei der Qualifizierung durch Übernahme der Weiterbildungskosten. Dies geschieht durch die Ausgabe eines Bildungsgutscheins, der einer Zusicherung entspricht, die anfallenden Kosten zu übernehmen.

Dies ist häufig sinnvoll, wenn Schul- oder Berufsabschlüsse fehlen oder in einem neuen Berufsfeld mit besseren Vermittlungschancen angestrebt werden. Auch von Kündigung oder wegen auslaufendem Arbeitsvertrag von Arbeitslosigkeit bedrohte Personen können durch Bildungsgutschein gefördert werden. Voraussetzung ist in jedem Fall die Beratung durch die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter.

Das Haus der Wirtschaft Bildungszentrum als Träger und unsere Maßnahmen für Arbeitssuchende sind zugelassen und zertifiziert. Damit kann Ihr/e Berater/in bei der Arbeitsagentur oder im Jobcenter Ihnen einen Bildungsgutschein ausstellen, wenn er/sie eine Weiterbildung für eine baldige Rückkehr in den Arbeitsmarkt für notwendig hält. Abgewogen wird also, ob die Arbeitslosigkeit auch ohne Weiterbildung beendet werden kann oder ob vielleicht andere arbeitsmarktpolitische mehr Erfolg versprechen.

Auf dem Bildungsgutschein werden vom Berater/in das Ziel der Bildungsmaßnahme und der Gültigkeitszeitraum eingetragen. Der Arbeitssuchende kann dann bei einem zugelassenen Bildungsträger aus zugelassenen Kursen auswählen. Entscheiden Sie sich für das Haus der Wirtschaft Bildungszentrum als Bildungsstätte, bestätigen wir die Teilnahme. Diese Bestätigung erhält dann vor Maßnahmebeginn der Berater bei der Agentur für Arbeit oder beim Jobcenter zurück. Die Weiterbildung muss während der Gültigkeitsdauer, längstens drei Monate, des Bildungsgutscheins starten.

Im gewerblichen Bereich können Sie über Bildungsgutschein zum Beispiel eine Weiterbildung in unserer Schweißtechnischen Kursstätte oder eine Teilqualifizierung in unserer Metallwerkstatt machen. Oder Sie lassen sich fit machen für eine Tätigkeit in Hotel oder Gastronomie. Auch der soziale und pädagogische Bereich bietet viele Möglichkeiten, wie zum Beispiel die Fortbildung zum/zur Integrationshelfer/in. Fehlen grundlegende Voraussetzungen für den Berufseinstieg bzw. die Ausbildungsplatzsuche kommen unsere Angebote zur Aktivierung (gefördert über Aktivierungsgutschein) oder das Nachholen des Hauptschulabschlusses in Frage.

Welche übergeordneten Ziele die jeweilige Agentur für Arbeit verfolgt, wird in einer jährlichen Bildungszielplanung festgelegt. Die Bundesagentur für Arbeit informiert auf ihren Webseiten zum Bildungsgutschein.